SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Alexander Stahl
Datum: 20.02.2019


Zweite Auflage des SSV-Hallen-Cup war ein riesen Erfolg

Der erste Turniertag startete mit den Spielen der Bambinis. Um auf zwei Feldern parallel spielen zu können, wurden extra unsere neu angeschafften Bambinitore von Weyerbusch nach Altenkirchen gebracht. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Spedition Höhner sowie Björn und Tobi. Zwölf Teams spielten in zwei Gruppen und zeigten den begeisterten Eltern und Zuschauern tolle Schüsse, schnelle Dribblings und umjubelte Tore. Es war eine wirkliche Freude, wie es in der Halle wuselte und die Kinder voller Freude dem runden Leder hinterherjagten. So gab es bei der großen Siegerehrung zum Abschluss lauter freudestrahlende Gesichter, als jedes Kind mit einer Medaille ausgezeichnet wurde.

Direkt im Anschluss fand das Turnier der E-Jugendlichen statt. Neun Mannschaften traten dabei zunächst in drei Vorrundengruppen an und wurden für die Hauptrunde in neue Gruppen eingeteilt. Das Format kam grundlegend gut an, weil man in der zweiten Turnierphase mit relativ gleichstarken Mannschaften in Kontakt kommt, sodass immer die reelle Chance auf einen Sieg bestand. Nach spannenden Spielen stand die JSG Alpenrod als Turniersieger fest, gefolgt von der JSG Altenirchen, der JSG Bitzen/Siegtal und der JSG Lautzert.

Den Schlusspunkt des Turniertages gestalteten die C-Jugendteams. Der Turniermodus wie bei den E-Jugendlichen fand hier Anwendung. Viele Duelle waren sehr interessant, wobei häufig der Kampf etwas im Vordergrund stand. Die Spiele waren sehr schnell und es ging hin und her. Nach vielen hochinteressanten Spielen, stand das Team der JSG Altenkirchen fest. Zweiter wurde die JSG Hammerland, vor der SG Leuscheid und dem Team des SSV Weyerbusch II.

Am Sonntag begannen die Kinder der F-Jugend mit ihrem Turnier. Die stolze Anzahl von zwölf Teams konnte die Turnierleitung begrüßen. Auch hier wurde in Vorrundengruppen die spätere Endrunde ermittelt. Viele Spiele waren sehr eng und ausgeglichen und mussten erst im 6-Meter-Schießen entschieden werden, was für die Neueinteilung nach der Vorrunde spricht. So war es immer interessant und kaum ein Spiel war vom Ergebnis her hervorsehbar. Bei der großen Siegerehrung bekamen alle SpielerInnen den Lohn für ihre tollen Spiele in Form einer Medaille und eines Pokals.

Zum Abschluss zeigten die D-Jugendlichen ihr fußballerisches Können. Hier schlugen die Emotionen teilweise sehr hohe Wellen und nicht alle Aktionen waren von besonderer Fairness geprägt. Die vielen Spiele waren allerdings spielerisch meist sehr gut und es gab viele schöne und von Toren gekrönte Spielzüge zu sehen. Bei den D-Junioren setze sich die JSG Altenkirchen die Krone des Turniersiegers auf, wobei die drei Erstplatzierten sowohl Punkt- als auch Torgleich waren. Zweiter wurde nach Sechsmeterschießen das Team des SV Eitorf vor der JSG Hamm und dem Team des SSV Weyerbusch II. Zum Abschluss gab es noch einen wirklich bemerkenswerten Moment, der für wahre Fairness stand. Die platzierten Teams klatschten sich untereinander ab und ließen die Meinungsverschiedenheiten hinter sich, das war Fairplay vom Feinsten – Danke!

Der SSV Weyerbusch bedankt sich sehr herzlich bei allen HelferInnen, den Eltern für die Übernahme der Dienste, sowie die Kuchen und Waffelteigspenden. Besonderer Dank gilt den Schiedsrichtern, die sich bereit erklärten die vielen Spiele zu leiten. Zudem bedanken wir uns für die große Unterstützung unserer Sponsoren und Förderer.

Das nächste Großereignis der Jugendfußballer steht bereits bald an, denn an Pfingsten steigen die großen Jugendturniere im Rahmen der Pfingstsportwoche.