SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Alexander Stahl
Datum: 20.12.2018


Jugendarbeit des SSV wird von der Sportjugend Rheinland ausgezeichnet (SSV Weyerbusch – Tradition, Gegenwart und Zukunft)

In den vielen Jugendmannschaften des SSV Weyerbusch (Fußball) sind aktuell ca. 150 Kinder und Jugendliche aktiv. Bis einschließlich der C-Jugend ist der SSV Weyerbusch komplett eigenständig und hat dort momentan zwei Bambinigruppen, zwei F-Jugend-Mannschaften, eine E-Jugend, zwei D-Jugend-Teams und eine C-Jugendmannschaft im Spielbetrieb. Ab der B-Jugend spielen unsere Jugendlichen in einer Spielgemeinschaft mit den Nachbarvereinen aus Altenkirchen und Neitersen.

Die D-Jugend ist sportlich momentan unser „Aushängeschild“ und belegt den ersten Tabellenplatz in der Leistungsklasse Ww/Sieg. Im Bereich der JSG mit den Nachbarvereinen spielen die jeweils ersten Mannschaften in der Rheinlandliga, in der die A-Jugend sogar einen Spitzenplatz inne hat.

Der Mädchenfußball befindet sich, nach vielen erfolgreichen Jahren in der Vergangenheit, aktuell im Wiederaufbau. Unsere Mädchen trainieren sowohl untereinander als auch in den Jungenmannschaften ihrer Altersklasse. Über weitere Mitspielerinnen würden wir uns sehr freuen, damit bald auch wieder Mädchenmannschaften des SSV in eigenen Mädchenteams auf „Punktejagt“ gehen.

Zu den weiteren Aktivitäten unseres Vereins zählen die Ausrichtung unseres Hallenturniers im Februar, das traditionelle Pfingstturnier, das seit mehr als vierzig Jahren seinen festen Platz im Vereinsleben hat. Darüber hinaus findet seit einigen Jahren zu Saisonbeginn der „Tag der Jugend“ statt und seit zwei Jahren ein Ferien-Camp, an dem zuletzt 58 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben.

Die Trainingsarbeit leisten 20 Jugendtrainer, die ausnahmslos ehrenamtlich tätig sind. Zwölf unserer Trainer haben im vergangenen November an einem weiteren Baustein auf dem Weg zur C-Lizenz teilgenommen und streben im Jahr 2019 den letzten Baustein und die Prüfung an.

Der SSV Weyerbusch ist ein Verein, der viel bewegt und dem die Qualifizierung seiner Trainer sehr wichtig ist, damit die Kinder und Jugendlichen weiterhin mit viel Spaß und Freude am Ball sind.